Hauptversammlung und Jubiläum 2017

Am Wochenende vom 31. März bis 2. April 2017 feierten wir rund um die Hauptversammlung 2017 unser Jubiläum: 25 Jahre Förderkreis Thomanerchor.

Am Freitag eröffneten wir das Jubiläumswochenende mit dem Motettenbesuch und einem anschließenden Begegnungsabend im Thomashaus der Thomaskirche Leipzig. Die Gäste, Mitglieder und Interessierten hörten kurze Wortbeiträge zur Entstehung des Förderkreis, Berichte aus der Vereinsarbeit sowie Dankesworte von geförderten Thomanern. Für das leibliche Wohl sorgte Restaurant Stottmeister und neben der Möglichkeit CDs bzw. DVDs aus unserer Non-profit-Tonträger-Reihe mitzunehmen, gab es CDs von Thomaner-Ensembles und u.a. Noten von Phonus – Der Kulturverlag zu entdecken.

 

Der Samstag war am reichsten mit Highlights gefüllt. In der Hauptversammlung 10 Uhr wurde nicht nur über das Jahr 2016 berichtet und der Vorstand neu gewählt, sondern auch ein neuer Film zur Dokumentation der Vereinsarbeit und zur Werbung neuer Mitglieder vorgestellt: Bitte gern weiterverbreiten: https://www.youtube.com/watch?v=1hgoUUrKdzM.

Die Thomaner bedankten sich mit einem kurzen Ständchen. Außerdem wurden Max Müller und Vincent Berger mit dem Straube-Legat ausgezeichnet. Für soziales Engagement und in Absprache mit den Chormitgliedern wurde Louis Weise mit dem Preis des Förderkreises ausgezeichnet. Wir gratulieren allen und danken für ihr wunderbares Engagement!

In der Samstagsmotette erklang anlässlich des Telemann-Jubiläums (250. Todestag) „Seid nüchten und wachet“ TWV 1:1274 anstelle einer Bachkantate. Im Anschluss gedachten die Thomaner in der ECCE-Feier der Verstorbenen Chor- und Schulmitglieder. Dieses Gedenken im Altarraum der Thomaskirche wird durch den befreundeten Thomanerbund ausgerichtet.

18 Uhr beleuchteten im Foyer der Thomasschule Claus Fischer, freier Journalist der ARD-Radiostationen, Matthias Daberstiel und Philipp Adlung das Thema: Vom städtischen Eigenbetrieb zur Stiftung? Neue finanzielle Möglichkeiten für den Thomanerchor!? Thomaskantor Gotthold Schwarz erläuterte seine Wünsche für seine Amtszeit und zeigte auf, wie die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Leipzig als Träger des Thomanerchores und ihm als künstlerischen Leiter funktioniert. Paul (Klavier) und Lucas Heller (Bass) bereicherten die 90-minütige Veranstaltung mit Liedern und Arienausschnitten. Zum Abschluss sangen alle Podiumsgäste und Besucher „Der lieben Sonnen Licht und Pracht“ BWV 446.

Direkt anschließend tauschten sich die Gäste, Mitglieder und Chorfreunde über die Diskussion und das Jubiläum beim Empfang im Probensaal des Thomanerchores aus. Neben einem Buffet und Getränken bereicherte das Paul-Bernewitz-Trio den Abend. Ein uneigennütziger Sponsor ermöglichte den Auftritt der ehemaligen Thomaner: Johann Beyer – Kontrabass, Benedikt Pilz – Schlagwerk und Paul Bernewitz, Klavier.

Mit dem Besuch des Sonntagsgottesdienstes endete ein reich gefülltes Wochenende. Der Vereinsvorstand traf sich noch zu einem Gedankenaustausch mit Christoff Andrich, Förderverein Dresdner Kreuzchor, und mit Daniel Schubert, Verein der Freunde der Dresdner Kapellknaben. In dem Arbeitstreffen sprachen wir u.a. über die Themen „Mitgliederentwicklung“, „Größeres Engagement für Chornachwuchs“ und „Eigenständigkeit des Knabenchorvereins“.

Vielen Dank allen Beteiligten, Mitwirkenden und Besuchern, die diese Feierlichkeiten anlässlich „25 Jahre Förderkreis Thomanerchor“ zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Liebe Mitglieder, bleiben Sie uns gewogen und erzählen Sie von Ihrem Engagement! Liebe Gäste und Chorfreunde, werden Sie Mitglied und fördern die älteste Kultureinrichtung der Stadt Leipzig!

Facebook Twitter Email

Kommentar absenden